Neueste Themen
Gästebuch
Hier kann man sich in`s Gästebuch eintragen und braucht dafür nur einen nicknamen, die anderen Angaben muß man nicht ausfüllen.Gästebuch
Nortorfer Wetter
WetterOnline
Das Wetter für
Nortorf
Mehr auf wetteronline.de
Da sind wir!
Die Erde von oben von Yann Arthus-Bertrand

Religionsunterricht, Philosophieunterricht, Abfolge der Ereignisse

Nach unten

Religionsunterricht, Philosophieunterricht, Abfolge der Ereignisse

Beitrag von Michael Jaspert am Sa 16 Nov 2013 - 20:56

Moin!

Ich will mal einfach erzählen wieso ich das Thema so wichtig finde und was so passiert ist. Ich möchte auch gleich klarstellen, daß die ganze Nummer nicht gegen den Religionsunterricht zielt. Der ist freiwillig für alle, die ev./kath. Schüler können abgemeldet werden.
Als wir auf dem Einschulungselternabend keine und ich auf dem ersten Elternabend die Antwort auf die Frage nach dem R.unterricht Hannes könne abgemeldet werden und in die Parallelklasse rübergehen bekam, konnte ich mir nicht vorstellen, daß das so sein kann.
Ich habe mich durch die Gesetze und Erlasse gelesen und mit Gott (!) und der Welt telefoniert. Heraus kam das was ich unter `rechtlicher Überblick`auf der Forumsübersicht zusammengestellt habe. Hab ich natürlich erst so nach und nach rausgekriegt. Vor den Herbstferien haben Uli, Herr Maaß und ich uns getroffen eineinhalb Stunden geredet mit dem Ergebnis: Es findet ein Gesamtelternabend statt, er informiert alle Eltern, es wird ein Bedarf festgestellt und man überlegt falls ausreichender Bedarf da ist (12 Schüler) wie und wann Philosophie angeboten werden kann.
Nach den Herbstferien dann ein kurzer Anruf, er stellt den Bedarf jetzt fest und Philosophie gibts nicht und ein weiteres Gespräch sei auch nicht nötig, von der Information der Eltern keine Rede mehr. Daraufhin habe ich wegen Informationspflichtverletzung und Falschinformation und noch anderem Dienstaufsichtsbeschwerde eingelegt. Da das aber beamtenrechtlich abläuft, ist da nichts öffentlich und nicht einmal ich werde erfahren was so richtig dabei rauskommt. Dann habe ich einen offenen Brief an Teile des Bildungsministeriums, Presse und Parteien und andere verschickt und der Landesbeauftragten für Antidiskriminierung einen Vorfall gemeldet. Der Antidiskriminierungsstelle des Bundes habe ich ebenfalls Kenntnis gegeben.
Der Bund teilte mir mit für die Sicherstellung der Grundrechte gegenüber dem Bildungsministerium sei das Innenministerium des Landes zuständig, das sahen die dann aber nicht so. Das Justizministerium hat mich wortlos zum Bildungsministerium durchgestellt.
Warum dieser Aufriß?
Wir können alle verdammt froh sein uns frei entscheiden zu können was wir machen oder glauben. Und auch unsere Kinder dürfen das, sogar in der Grundschule, seit den 90er Jahren. Nur muß man das wissen und das Problem ist dem Gesetzgeber klar, er hat einen eigenen Paragraphen geschaffen der den Schulleiter persönlich verpflichtet diese Information zu leisten. Nachdem ich wußte wie die Rechtslage ist, nach dem Gespräch mit Herrn Maaß war ich beruhigt und optimistisch. Das dann nach deutlichem Hinweis auf die Rechtslage nichts kam, hat mich maßlos wütend gemacht. Für mich ist das Willkür und ich will das nicht hinnehmen.
Ich weiß nicht wie Ihr anderen Eltern das seht, die Elternvertreter warten ab.
Gruß, Michael

Michael Jaspert
Admin

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 16.11.13

Nach oben Nach unten

Treffen der Schulleiter

Beitrag von Michael Jaspert am Mi 27 Nov 2013 - 10:28

Moin!
Nun ist heute ein Treffen der Schulleiter mit dem Schulrat auf dem auch der Philosophieunterricht Thema sein soll. Man darf gespannt sein ...

Michael Jaspert
Admin

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 16.11.13

Nach oben Nach unten

Korrespondenz

Beitrag von Michael Jaspert am Do 28 Nov 2013 - 13:55

Moin zusammen!
Nun habe ich Frau Wende und Herrn Albig jeweils noch einen Brief geschrieben und die Geschichte geschildert, mal sehen was das so macht.
Außerhalb einer Klage, die ich erstmal nicht vorhabe, gibts noch den Petitionsausschuß des Landtags und halt eine Neuauflage meines offenen Briefes.
Gruß, Michael

Anbei die pdfs dazu.
Anhänge
Korrespondenz Wende 1.pdf Du hast hier nicht die Berechtigung, Dateien runterzuladen.(6 KB) Anzahl der Downloads 0
Schreiben an Herrn Albig,1.pdf Du hast hier nicht die Berechtigung, Dateien runterzuladen.(5 KB) Anzahl der Downloads 0

Michael Jaspert
Admin

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 16.11.13

Nach oben Nach unten

Antwort der Antidiskriminierungsstelle des Landtags

Beitrag von Admin am Fr 29 Nov 2013 - 9:10

Moin!
Interessant die Einigung des Schulelternbeirats mit der Schulleitung auf Seite 2.scratch 

Hier die pdfs!Exclamation
Anhänge
ads1.pdf Seite 1Du hast hier nicht die Berechtigung, Dateien runterzuladen.(65 KB) Anzahl der Downloads 0
ads2.pdf Seite 2Du hast hier nicht die Berechtigung, Dateien runterzuladen.(59 KB) Anzahl der Downloads 0
Antwort an die Antidiskriminierungsstelle.pdf Du hast hier nicht die Berechtigung, Dateien runterzuladen.(10 KB) Anzahl der Downloads 0

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 12.11.13

http://iggrundschulewilster.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Offener Brief vom 30.10.2013

Beitrag von Admin am Fr 29 Nov 2013 - 9:40

Moin!

Den offenen Brief wollte ich auch nochmal reinstellen.Idea
Anhänge
Offener Brief vom 30.10.2013, Seite 129112013_0000.pdf Du hast hier nicht die Berechtigung, Dateien runterzuladen.(31 KB) Anzahl der Downloads 2
Offener Brief vom 30.10.2013, Seite 229112013_0000.pdf Du hast hier nicht die Berechtigung, Dateien runterzuladen.(50 KB) Anzahl der Downloads 0
Offener Brief vom 30.10.2013, Seite 329112013_0000.pdf Du hast hier nicht die Berechtigung, Dateien runterzuladen.(38 KB) Anzahl der Downloads 1

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 12.11.13

http://iggrundschulewilster.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Fortgang

Beitrag von Michael Jaspert am Mi 11 Dez 2013 - 7:36

Moin zusammen! santa 
Tja, so richtig viel Neues gibt's nicht zu berichten. Eine Information der Eltern ist bis auf weiteres nicht vorgesehen, mit großer Selbstverständlichkeit vertagt man die ganze Geschichte aufs nächste Schuljahr. Was mich daran stört, ist eigentlich hauptsächlich die Vorstellung, daß dann nach erlasskonformer Bedarfsermittlung ein Bedarf für Philosophie festgestellt werden könnte, und oh welch Überraschung, keine Lehrkräfte vorhanden sein könnten. Ich verstehe nicht wieso nicht offensiv und transparent mit der ganzen Geschichte umgegangen wird, sondern alles irgendwie zurechtgemauschelt werden muss.
Erstmal, Michael

Michael Jaspert
Admin

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 16.11.13

Nach oben Nach unten

Re: Religionsunterricht, Philosophieunterricht, Abfolge der Ereignisse

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten